Was musst Du als Networker können?

Im heutigen Artikel geht´s um was grundlegendes, nämlich die Frage, was Du als Networker eigentlich können musst, wenn Du vor hast, im Network Marketing zu starten.

Ausbildung zum Networker?

Die meisten, die im Network Marketing starten, haben vorher irgendetwas anderes gemacht. Sie waren Buchhalter oder Zahnarzt, gingen als Polizist auf Streife oder studierten sich durch die Weltgeschichte. Es fällt schnell auf, dass Networker nicht aus einem bestimmten Bereich kommen. Man könnte vielleicht denken, dass sie irgendwie aus dem Verkaufsbereich kommen, Versicherungsmakler oder ähnliches waren. In der Tat ist das nur ein Klischee.

Eine Ausbildung selbst gibt es nicht, zumindest nicht wirklich – es gibt viele Kurse, die im Internet angeboten werden, E-Books, etc., die verschiedene Erfolgswege aufzeigen. Aber eine einheitliche Ausbildung gibt es nicht.

Gibt es denn grundlegende Fähigkeiten, die man mitbringen sollte, um im Network zu erfolgreich durchzustarten? Wenn man darüber nachdenkt, fallen einem spontan ein paar Dinge ein, die praktisch auf der Hand liegen:

  • Verkaufen können
  • Fachwissen über das Angebot besitzen
  • kontaktfreudig sein
  • sich im Internet auskennen

Muss ich als Networker verkaufen können?

Gelernte, gute und erfahrene Verkäufer haben es einfacher – das will ich gar nicht bezweifeln. Dennoch wirst Du viele Menschen kennenlernen, die gar keine Verkäufer sind und auch gar nicht verkaufen, also zumindest nicht so, wie es ein Verkaufstrainer einfordern würde. Warum nicht?

Weil Du im Network Marketing im Beziehungsmarketing und im Empfehlungsmarketing aktiv bist. D.h. Du stützt deine Arbeit grundlegend auf zwei Säulen:

  1. Empfehlen
  2. Beziehungen knüpfen

Du bauste Kontakte zu anderen Menschen auf und du empfiehlst Dinge, die nützlich sind. That´s it! Ja, es ist so simpel. Das Wort “Verkauf” kommt hier überhaupt nicht vor. Du bequatscht niemanden, stehst nicht mit einem Tresen irgendwo im Supermarkt und nervst die ohnehin schon gestressten Kunden mit “Hey Sie da! Schauen Sie mal hier, was ich tolles für Sie habe! Ja! Sie! Kommen Sie doch mal! Schauen Sie doch mal! Hier!”

Das heißt, die Fähigkeit Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen, ist viel wichtiger. Ich komme darauf später noch einmal zu sprechen.

Fachwissen über das eigene Angebot besitzen

Viele denken ja, sie müssten ersteinmal alles, was sie da jetzt tun, bis ins kleinste Detail studiert haben, bevor sie überhaupt anfangen können. Wenn sie etwas empfehlen, dann müssen sie ja schließlich ALLES darüber wissen, wo es herkommt, wie es gebaut wurde, wer die Idee hatte, welche Farbe die Verpackung hat und wieso…und dann das Marketing – erstmal für 10.000 € Schulungen besuchen und dann kann man irgendwann anfangen. ;-)

NÖ!!!!

Bitte sofort vergessen. Ja, Du kannst und solltest dich fortbilden – ohne Frage. Aber um anzufangen, musst Du nur vom Produkt, deinem Angebot überzeugt sein. Das ist alles. Du musst zunächst mal nur wissen, wozu es gut ist, was du tust und was es möglichen Kunden bringt. Wenn Du das weisst, dann fällt es dir viel leichter, dein Angebot weiterzuempfehlen, denn du weisst, wozu es gut ist, WARUM sich Leute dafür interessieren sollten.

Kontaktfreudig sein

Muss ich ein absoluter Menschenfreund sein, eine gewinnende Persönlichkeit mit unwiderstehlichem Charisma? Nun…es mag helfen, aber es ist kein Muss. Es gibt große Networker, die eher schüchtern sind und ganz anders arbeiten, als einfach auf der Straße wildfremde Leute anzuquatschen.

Du kannst heute mit den Mitteln des Internet Marketing viel leichter Kontakte generieren, ohne überhaupt je mit diesen Kontakten zu sprechen. Nicht oder nur wenig sprechen und trotzdem steigen Leute bei dir ein und sind von deinem Angebot begeistert? Klingt widersinnig, aber ich habe darüber schon an anderer Stelle ausführlich geschrieben. Schau dir meinen Blogartikel über modernes Online Marketing an: Klicke hier.

Muss man sich als Networker im Internet auskennen?

Wenn Du nicht nur offline, sondern online dein Geschäft aufbauen willst, dann ist es wichtig, dass Du dich ein bisschen im Netz bewegen kannst. Du benötigst allerdings keine Programmierkenntnisse, keine HTML-Kenntnisse und Du musst auch – wenn Du z.B. einen Blog führen willst – keine Webseiten-/Design- oder andere Gestalltungsfähigkeiten mitbringen.

Gerade beim Thema Blogging gibt es inzwischen Plattformen, die dir viele Arbeitsschritte erleichtern, sei es dadurch, dass Schritte in Video-Tutorials ausführlich erklärt werden oder die Bedienoberfläche so einfach und selbsterklärend gestaltet ist, dass sie leicht zugänglich ist.

Ich kann mich an Zeiten erinnern, da brauchte man noch die Hilfe eines teuren Programmierers, um eine Webseite aufzusetzen. Heute kann man das mit wenigen Clicks selbst machen.

Nun…sind wir der Frage näher gekommen, was Du als Networker überhaupt können musst?

Wenn die aufgezeigten Punkte gar nicht so wichtig sind – worauf kommt es dann überhaupt an!?

Ziele und Einstellung

Entscheidend sind deine Zielsetzung und deine Einstellung. Du musst wissen, wo du hinwillst, was du erreichen willst. Dass muss klar definiert sein und du musst einen Plan haben, wie Du da hinkommen willst. Diesen Plan kannst Du dir selbst entwerfen. Ein Step-by-Step System, dem du folgen kannst. Es fällt dir dadurch am Anfang leichter, weiterzukommen, denn Du weißt, was Du zu tun hast, es gibt dir Orientierung

Als zweites ist deine Einstellung wichtig: Glaube ganz fest an deinen Erfolg, obwohl Du ihn noch nicht siehst. Das ist ein Kunststück für deinen Kopf, denn du musst hier partiell deinen Realismus ausschalten, denn du kannst deinen Erfolg zunächst nur mit deiner eigenen Vorstellungskraft sehen und das musst du täglich eintrainieren, um fokussiert zu bleiben.

Stelle dir jeden Tag, wann immer du einen ruhigen Moment hast, deine Ziele vor deinem geistigen Auge vor und erfasse sie mit allen Sinnen. (-> Mehr zum Thema Zielsetzung und Motivation).

In diesem Sinne – saucoole Grüße

Dein Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>